Mitte Juni hatte Microsoft langsam damit angefangen die Windows 10 2004 an einige wenige Geräte, „die sich dem Ende des Wartungszeitraums nähern“ mit dem automatischen Funktionsupdate auf die Windows 10 2004 zu beliefern. Seit 22.07.2020 hat man die Anzahl der ausgewählten Geräte nun erhöht. Microsoft fährt nun einen schnelleren Modus. Lange ist ja auch nicht mehr bis dahin. Denn die Windows 10 1809 bekommt nur noch bedingt durch Corona bis zum 10.November Sicherheitsupdates. Eigentlich wäre hier schon im Mai Schluss gewesen. Die Enterprise und Education hat noch Zeit bis Mai 2021. Die LTSC bis maximal 2029.

Quelle: Docs Microsoft

MediaCreationTool (MCT) Windows 10 2004 19041 von Microsoft

Mit dem MCT wird immer die von Microsoft aktuell bereitgestellte Version heruntergeladen. Diese muss nicht immer mit dem aktuellen Update übereinstimmen. Aber die aktuellen Updates werden beim Ausführen vom Stick oder der setup.exe direkt nachgeladen. Sofern man den Internet-Zugang nicht gekappt hat.

Windows Update Assistent Win 10 2004

Wer direkt seine Windows 10 Installation aktualisieren möchte, der kann auch den Windows Update Assistenten benutzen. Dieser wird per Rechtsklick als Administrator gestartet. Das Tool prüft dann, ob alles in Ordnung ist und aktualisiert dann die Windows 10 Version auf die aktuelle Windows 10 2004.

Anders als beim Media Creation Tool werden die Daten unter C:\Windows10Upgrade gespeichert.

 

Windows 10, ältere Versionen (wie z.B 1809) bekommen nun verstärkt die neue Version
Markiert in:     
rbconnect´s Blog!

rbconnect´s Blog!